Eure bevorzugte Entwicklungsumgebung / IDE für PHP, JavaScript usw. Frage Eure bevorzugte Entwicklungsumgebung / IDE für PHP, JavaScript usw. zu Favoriten hinzufügen

Daumen hoch 2 Daumen runter

Tach zusammen!

Ich nutze seit mehreren Jahren Netbeans zur Entwicklung meiner Projekte und bin eigentlich sehr zufrieden (abgesehen von der Tatsache, dass Netbeans nicht gerade sparsam mit System-Ressourcen umgeht).

Nun steht ein Systemwechsel an und ich stelle mir die Frage, ob ich diesen nicht für einen Wechsel der IDE nutzen soll.

  • Welche IDE nutzt ihr so und wie sind eure Erfahrungen?
  • Sollte ich von Netbeans auf eine andere IDE umsteigen?
  • Wie steht es um PhpStorm?

Ich sage schon mal Danke! ;)

Antworten


Diese Antwort als GUT bewerten 1 Diese Antwort als SCHLECHT bewerten

Schon ewig auf Aptana; unter Linux und Windows - sehr zufrieden. Sehr schnell neue Features, Bug-Reporting ist toll und schnell, ebenso die Fixes. Unterstützung von JS, jQuery insbesondere, Markdown und vielen kleinen Sachen am Rande von PHP.

PHP Storm macht eien gute Figur in den Funktionen, lediglich die Oberfläche bereitet mir Sorgen, unter Linux. Ansonsten fehlt mir einfach der Schnitt, da muss man mal einige Tagen und Woche dran bleiben, dann kann man da was sagen. So lange alles gewohnte nicht da ist, wo es hingehört, ist es komisch und daher ist ohne einen langen richtigen Test keine Aussage zu treffen.

 

Kann ich mit Aptana auch direkt (live) per FTP auf Servern arbeiten bzw. wie mit Netbeans mit lokalen Files die automatisch bei Änderungen per FTP hochgeladen werden?

Jan am 05.10.2012

ja, Aptana bringt FTP, SVN, Git mit; direkter Zugriff; ebenso ist die Oberfläche sehr schön anpassbar, was ich bei Eclipse immer vermisst habe.

frank am 05.10.2012

Hört sich super an. Dann ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, mal etwas anderes auszuprobieren. Danke Frank!

Jan am 05.10.2012
Diese Antwort als GUT bewerten 1 Diese Antwort als SCHLECHT bewerten

Früher habe ich auch mit Netbeans PHP gearbeitet, Aptana hatte ich auch ne Weile auf dem Schirm und ebenso Visual Studio von Microsoft.

Heute finde ich solche Entwicklungsumgebungen zu aufgeblasen und schwerfällig. Nur um ein paar tolle Features, welche man nur alle paar Monate mal nutzt, an Board zu haben.

Mein Editor heißt Sublime Text 2 und hat min. 70% der Features einer großen IDE an Board, und was fehlt kann man mittels Package Control nachrüsten. Er ist schlank und läuft auf allem was sich Betriebssystem schimpft.

Vielleicht habt ihr noch ein paar Argumente, die für eine IDE und gegen einen Editor sprechen, welche ich derzeit noch nicht vermisst habe, ihr aber würdet. 

Diese Antwort als GUT bewerten 1 Diese Antwort als SCHLECHT bewerten

Zuerst hatte ich mich für MacVim als IDE entschieden. Da die Anpassungsfähigkeit in Kombination mit dieser immensen Vielfalt an Tastenkombinationen meine Produktivität um ein Vielfaches gesteigert hat. Wenn man dann noch einige Plug-ins wie NERDtree oder command-T nachrüstet, kann man sich eine mächtige IDE zusammenbauen.

Jedoch stößt man bei großen Projekten schnell an die Grenzen (Bedienerfreundlichkeit) von Vim. Für solche Projekte nutze ich seitdem PHPStorm. Einige Vorzüge von PHPStorm sind Codecoverage und die Anbindung von XDebug. Zudem hat man einen fähigen Support und ist immer auf dem aktuellen Stand der Technik [1].


[1] http://www.jetbrains.com/phpstorm/whatsnew/

Diese Antwort als GUT bewerten 0 Diese Antwort als SCHLECHT bewerten

Ich bin seite Jahren mit Eclipse und PDT unterwegs und fahre damit - eigentlich - ganz gut. Naja, Gewohnheitstier eben.

Diese Antwort als GUT bewerten 0 Diese Antwort als SCHLECHT bewerten

Vor einigen Jahren habe ich mir Monate lang die verschiedenen IDEs angeschaut und mich dann für das kleinste Übel entschieden - nämlich PhpEd. Bis heute bin ich mit der Wahl immernoch sehr zufrieden, auch wenn die letzten Updates kaum neue Kernfeatures lieferten, die für mich spannend gewesen wären. Positiv hervorheben kann ich, dass Bugs bei PhpEd tatsächlich gefixt werden wenn man sie meldet und dann noch für 2,3 Rückfragen zur Verfügung steht.

PHPStorm sieht ebenfalls sehr toll aus. Vom Umstieg hält mich eigentlich nur ab, dass ich ein Gewohnheitstier bin und zunächst sicher etwas langsamer arbeiten würde. Vielleicht denke ich mir: Warum jetzt umsteigen, wenn doch mit der aktuellen IDE alles gut von der Hand geht.

Diese Antwort als GUT bewerten 0 Diese Antwort als SCHLECHT bewerten
          Ich ziehe Codelobster zu verwenden

Deine Antwort

Registrierter User Bereits registriert? Bitte logge dich vor dem Antworten ein.

Deine Daten